< Meldeergebnis QS-Cup 2015
14.09.2015 22:00 Alter: 3 yrs
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Kreismeistertitel für Philip Bräutigam


Das relativ kleine Heeper Aufgebot bei der Kreismeisterschaft in der Seidensticker Halle durfte sich immerhin über sieben Platzierungen auf dem Siegertreppchen freuen. Den größten Erfolg erkämpfte sich dabei Philip Bräutigam als Gewinner der Jungen-B-Konkurrenz. Die Berichte:

Herren D: Während die Talente aus der 2. Jugend - Timo Grust gelang dabei ein höchst beachtlicher Erfolg über den Steinhagener Routinier Herbold - erwartungsgemäß in erster Linie Lehrgeld zahlen mussten, schnitten die beiden Spieler aus der 2. Mannschaft recht gut ab. Gemeinsam wurden Gian-Luca Venticinque und Mirko Bollweg Dritte um Doppel, im Einzel schieden beide erst im Viertelfinale aus.

Jungen A: Philip Bräutigam hatte die bei ihm beinahe “übliche” schwere Vorrundengruppe erwischt und musste das frühe Aus hinnehmen. Tim Grabowski erreichte souverän das Viertelfinale, in dem dann der für TSVE im Spitzenparkreuz der 1. Herren-Kreisklasse spielende Koebe eine zu hohe Hürde darstellte.

Jungen B: Philip Bräutigam und Leonhard Winke bestritten das vereinsinterne Endspiel, das Bräutigam nach spannendem Verlauf und zahlreichen sehenswerten Ballwechseln mit 11:8 im Entscheidungssatz für sich entschied. Beide waren jeweils nur Vorrundenzweite geworden, setzten sich aber im Halbfinale gegen die wie immer starke Steinhagener Konkurrenz durch. Im gemeinsamen Doppel verpassten Bräutigam/Winke einen zweiter Heeper Titelgewinn knapp, wurden aber immerhin Zweite, einen Rang vor Nils Schaper mit seinem Oldentruper Partner Richter.

Schüler B: Relativ gesehen war diese Konkurrenz die stärkste der gesamten Titelkämpfe, denn gleich vier der sechs besten Spieler dieser Altersklasse aus ganz Ostwestfalen-Lippe stritten um die Pokale. Umso höher ist der Erfolg von Leonhard Winke einzuschätzen, der sich ohne Satzverlust (!) bis ins Finale vorarbeitete, dort jedoch gegen das Super-Bewegungstalent Mattis Nienaber (Steinhagen) nach knapp verlorenem ersten Satz nichts mehr zuzusetzen hatte. Seinen vierten Treppchenplatz im vierten Wettbewerb schaffte Winke im Doppel als Drittplatzierter gemeinsam mit Henning vom TSVE.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html