< Purschke behauptet sich bei Deutscher Meisterschaft in nationaler Spitze
14.06.2017 21:50 Alter: 185 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Miriam Voß

Schwimm Team Bielefeld mit grandioser Mannschaftsleistung


Malin Klein, Trainer Tim Haldorn, Cenk Alkan, Henning Sonneck (hinten von links), Florentine Volkmann, Elisabeth Laubenstein, Trainerin Miriam Voß, Tiffany Puller, Amelie Voigt (Mitte von links), Brit Olderdißen, Lena Absolon, Celine Ciupek, Luca Terstesse, Raphael Laubenstein (vorne von links)

Nach den vergangenen Qualifikationswettkämpfen ging die 2. Mannschaft des Schwimm Team Bielefelds beim 26. Pokalwettkampf der TUS Einigkeit Hillegossen bei bestem Wetter im Freibad an den Start.  Die Devise lautete: Einfach mit viel Spaß und Motivation an die jeweiligen Strecken herangehen und schauen, was bei rauskommt. Mit dieser Einstellung konnten die Aktiven der 2.Wettkampfmannschaft des Schwimm Team Bielefelds bei all ihren Starts grandiose Bestzeiten oder Saisonbestleistungen schwimmen und trumpften in den Staffelstarts groß auf. So sicherten sich die Aktiven 34 Medaillen von 40 Einzelstarts, 2 Staffelmedaillen sowie Zwischenlauf- und Halbfinaleinzüge über die 50m Freistil.

So schwamm sich Florentine Volkmann (03) über die 50m Freistil von allen Schwimmern und Schwimmerinnen unter die ersten 16 Schwimmer und Schwimmerinnen und zog mit einer Zeit von 0:32,6 min. in die nächste Runde ums Halbfinale ein. Ihre Jahrgangskonkurrentin Lena Absolon (03) konnte auf den 100m Freistil glänzen und kam mit einer Verbesserung von 6 Sekunden auf eine Zeit von 1:11,97 min und holte sich vor Florentine Volkmann, die nach 1:13,36 min anschlug, die Goldmedaille.
Malin Klein (04), die in den letzten Wochen starke technische Fortschritte gemacht hatte, setzte auf den 200m Brust mit einer beachtlichen Zeit von 3:20,5 min ein Ausrufezeichen und schraubte ihre alte Zeit um ganze 11 Sekunden nach unten. Dafür wurde sie mit Silber belohnt. Auch die 100m Freistil konnte sie durch neue gute Technik und Motivation mit mehr als 6 Sekunden Verbesserung beenden und erreichte den 3. Platz in ihrem Jahrgang.
Tiffany Puller (00) zeigte, dass ihre Form und Motivation nach dem Saisontief des letzten Wettkampfes wieder zurück sind. So schwamm sie über die 100m und 200m Rücken neue Saisonbestzeiten. Die 100m Rücken beendete sie in guten 1:15,98 und die 200 Rücken in 2:41,9 min. Sie freute sich nach ihren Starts, dass sie endlich wieder an ihre Bestzeiten herangekommen ist und will bei den OWL Meisterschaften mit neuer hoher Motivation antreten. Außerdem konnte Tiffany sich über die 50m Freistil in die Zwischenläufe schwimmen und kam auf eine Zeit von 0:31,4 min.
Sprinterin Luca Terstesse (01), die mittlerweile auf allen Lagen eine starke Konkurrenz darstellt, blieb über die 50m Freistil erstmals unter die 30er Marke. So beendete sie den Vorlauf in 0:29,98. Im zweiten Durchlauf schraubte sie ihre Zeit nochmal um 2 Zehntel herunter und kam auf 0:29,7 min und schwamm sich weiter ins Halbfinale. Auch die 50m Rücken waren mit einer Zeit von 0:33,8 min eine neue Saisonbestleistung und fiebert nun mit dieser Zeit auf die NRW-Kurzbahnmeisterschaften hin.
Unter den Jungs zeigten Mert Gün (04) und Philipp Eichwald (03) dass sie zum stärksten Nachwuchs des STB gehören. So schwamm das Nachwuchstalent Mert Gün (04) bei seinen beiden Einzelstarts zu Gold. Die 50m Freistil in der Staffel ließen schon eine grandiose Zeit über die 100m Freistil erhoffen. So beendete er die 100m Freistil 1:05,0 min. Sein Team- und Jahrgangskollege Toni Tornede schwamm sich in guten 1:11,0 min zur Silbermedaille. Philipp Eichwald (03) bewies seine Stärke mal wieder über das Lagenschwimmen und sicherte sich ebenfalls Gold in einer Zeit von 1:13,8.  Weitere Goldmedaillen gewannen Elisabeth Laubenstein (05) über die 100m Freistil in 1:16,22 min und Lara Venecani (06) über die 50m Schmetterling in 0:44,4 min.
Henning Sonneck (00) zeigte Klasse über die 100m Rücken in einer Zeit von 1:09,00 und 100m Freistil in einer Zeit von 0:59,1 min.
In den Staffelwettbewerben konnte sich die Mannschaft des Schwimm Team Bielefelds über die 8x50 mixed Lagen den Titel sichern, während sie sich über die 8x50 mixed Freistil dem Titelverteidiger SC Steinhagen Amshausen geschlagen geben mussten. Dennoch sind viele tolle neue Bestzeiten dabei erschwommen worden. Beachtlich dabei waren in den Mixedstaffeln die Zeiten von Philipp Eichwald über die 50m Brust in 0:36,7 Sekunden und die 50m Freistilzeiten von Mert Gün (04) in 0:29,1 min, Elisabeth Laubenstein (05) in 0:32,6 min und Henning Sonneck (00) in 0:26,9 min.

Für die Trainer der 2. Mannschaft stellte sich dieser Wettkampf, in dem vor allem der Spaß, das gemeinsame Zelten und Grillen auf dem Gelände im Vordergrund stand, als sehr positiv und zufriedenstellend heraus. Die starken Leistungen der Aktiven reichten am Ende sogar soweit, dass sie in der Mannschaftswertung den 2. Platz belegten und nun mit gestärktem Team-und Kampfgeist bei den OWL – Meisterschaften antreten werden.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html