< Auftakt mit Höhen und Tiefen
18.09.2017 16:01 Alter: 90 days
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Triumph im Nachbarschaftsduell


Das erste Kreisliga-Heimspiel nach gut viereinhalb Jahren wird in Erinnerung bleiben. Denn mit dem 9:3 über den in der Vorsaison noch zwei Spielklassen höher eingestuften VfL Oldentrup gelang der "Ersten" ein in dieser Deutlichkeit nie für möglich gehaltener Triumph. Da fällt nur gering ins Gewicht, dass die übrigen Heeper Teams eher enttäuschten. Die Berichte:

 

Kreisliga: Von der ersten Angabe an präsentierte sich das blutjunge Gastgeber-Sextett - Durchschnittsalter knapp 20 Jahre - im Nachbarschaftsduell mit dem routinierten Gegner top motiviert, spiel-, kampf- und nervenstark. Und so verbuchten schon am zweiten Spieltag die ersten beiden Zähler auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt für sich: Bollweg/Grolle, Klusmeyer/Gian-Luca Venticinque, Mirko Bollweg (2), Nils Schaper (2), Alex Grolle (2) und Jan Klusmeyer.

 

2. Kreisklasse: Die 7:9-Schlappe der 3. Mannschaft beim VfL Theesen II war absolut vermeidbar, denn das entscheidende letzte Einzel ging ausgerechnet gegen die in der Damenliga noch sieglosen Ersatzspielerin der Gastgeber verloren. So blieb es bei Punkten von Veling/Hädrich, Alois Pyka (2), Bastian Veling, Dennis Röhlig (2) und Jochen Hädrich.

Erst kurz vor Mitternacht stand das Unentschieden zwischen der 5. Mannschaft und der TTG Versmold III fest. Für die acht  Heeper Spielgewinne sorgten Janowitz/Hädrich, Philipp Kudszus/Ramsel, Kurt Janowitz (2), Hartmut Pelikan, Oliver Naber (2) und Marc Ramsel.

 

3. Kreisklasse: Trotz stärker Ersatzleute unterlag die 6. Mannschaft der SpVgg. Steinhagen V mit 4:8. Ramsel/Kollmeyer, Jan Kollmeyer, Marc Ramsel (2) und Peter Kedziora schwächten ab.

Für die "Achte" verkürzten Norbert Jungk/Christian Duda und Thomas Grabowski zum 2:8 beim VfL Ummeln III.

 

Nachwuchs: Die 2. Jugend hatte sich gegen den TTV Lage II in der Bezirksklasse schon ein wenig mehr ausgerechnet als ein 1:8. Da jedoch anfangs vier Fünf-Satz-Matches hintereinander abgegeben wurden, reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Jan Kollmeyer.

Bei den 2. A-Schülern freute sich Nils Schreiber über seinen überraschenden Einzelsieg beim 1:9 gegen den Kreisliga-Mitfavoriten TuS Quelle.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html