< Talentis Aquawede: Gelungene Premiere auf OWL-Ebene
17.10.2017 08:30 Alter: 186 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Jan Mielke

NRW-Titel für Radeck, Finger und Krumins


Erfolgreiche STB-Masters in Kamen: Marco Finger, Tim Haldorn, Jan Mielke, Karlis Krumins (von links) und Jule Radeck, Jannika Volk, Frauke Steffen (jeweils von links)

Eine Auswahl an STB-Mastersschwimmern trat am 14. & 15.Oktober in Kamen bei den NRW-Meisterschaften der Masters an. Dabei war das Ziel klar definiert, sie wollten nicht nur dabei sein, sondern auch in den Titelkämpfen ein Wörtchen mitreden.

Das klappte auch auf Anhieb, als Jule Radeck der Konkurrenz über die 200m Freistil keine Chance ließ und sich den Meistertitel, eine persönliche Bestzeit und damit auch die Qualifikation zu den offenen NRW-Meisterschaften sicherte. Das heißt außerdem, dass sie jetzt Titelträgerin auf der Kurz- und der Langbahn ist. Auch Jannika Volk trat über die 200m Freistil an und auch sie wurde dabei mit einer Bestzeit belohnt. Am Ende landete sie auf dem neunten Rang. Bei den Männern bestritt Jan Mielke die 200m Freistil-Strecke über die er knapp seine persönliche Bestmarke verpasste, sich aber dennoch den Vize-Meistertitel erkämpfen konnte. Weiter ging es mit den 50m Rücken der Damen. Dort konnte sich Frauke Steffen über eine neue Bestzeit freuen, die für sie Rang fünf auf Landesebene bedeutete. Ihre Stärken konnte sie auch anschließend über die 100m Lagen ausspielen bei denen sie auch gegen unsere Schwimmerin Jule Radeck antrat. Die beiden lieferten Top-Zeiten ab und landeten schließlich auf den Rängen sieben (Radeck) und neun (Steffen). Die 100m Lagen standen auch auf dem Programm von Jan Mielke der dort seine Bestzeit bestätigte jedoch leider nur auf dem undankbaren vierten Platz landete.

Am zweiten Tag der Meisterschaften griffen dann, neben Jan Mielke, noch drei weitere Männer ins Geschehen ein. Den Start machte Karlis Krumins über die 100m Brust. Dort konnte er gewohnt souverän zum Meistertitel schwimmen und ihn damit auch verteidigen. Mit einer nur knapp langsameren Zeit als Karlis erschwamm Jan Mielke sich erneut einen Vize-Meistertitel.
Im anschließenden Rennen über die 50m Schmetterling konnte sich dann Tim Haldorn beweisen. Mit einer guten Zeit platzierte er sich nach einem spannenden Rennen auf Platz sechs in seiner Altersklasse. Fast ohne Pause ging es für ihn weiter auf die 100m Freistil, wo er Gesellschaft durch den Vierten der Runde, Marco Finger, bekam. Beide waren schnell unterwegs und konnten sich erneut gut im Teilnehmerfeld platzieren (Haldorn 8. / Finger 6.) Marco konnte dabei zusätzlich eine persönliche Bestzeit erzielen. Ein wahres Highlight war dann die 4x50m Lagen Staffel der Männer, bei der sich die Jungs einen Dreikampf mit den Schwimmern aus Paderborn und Hillegossen lieferten. Dabei ließen sich unsere Schwimmer nach einem harten Kampf erst auf den letzten 50m von den Paderbornern überholen, wodurch sie sich mit dem Vizemeistertitel zufriedengeben mussten. Im darauffolgenden Wettkampf, den 100m Schmetterling, traten dann wieder Tim Haldorn und Marco Finger an. Während sich Tim den sechsten Rang erschwamm, konnte sich Marco seinen Traum vom NRW-Masters-Meistertitel erfüllen und schlug in seiner Altersklasse nach einem couragierten Rennen als Erster an. Zum Abschluss war dann nochmal Jan Mielke dran. Er hatte auf der 100m Rücken-Strecke ordentlich mit der Konkurrenz zu kämpfen, konnte aber am Ende trotzdem den 3.Platz und damit die Bronzemedaille erringen.  


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html