< Team Zukunft erfolgreich in Hamm und Enger
12.04.2018 10:17 Alter: 166 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Jan Mielke

Bestzeitenregen unter der Sonne Mallorcas


Das Team in Palma de Mallorca (v.l. Felix van der Felden (SG Mülheim an der Ruhr), Jannika Volk, Anna Schläger, Frauke Steffen, Jule Radeck, Leif Sommer) / Die Preisträger der "Nadador Completo" -Wertung

Zum 24. Mal wurden am vergangenen Wochenende die „Mallorca Open Masters“ in Palma de Mallorca ausgetragen. Mit dabei auch die STB-Masters, die sich einiges vorgenommen hatten.
Dass es nicht nur beim Vornehmen bleiben sollte bewies Jule Radeck direkt im ersten Rennen über 400m Freistil. In einer Zeit von 4:39,68 unterbot sie knapp ihre persönliche Bestzeit, was gleichzeitig einen STB-Vereinsrekord, einen OWL-Mastersrekord, sowie den verdienten ersten Platz bedeutete. Auch über ihre drei weiteren Starts konnte sie sich größtenteils in neuer Bestzeit den Goldrang erkämpfen.
Jannika Volk konnte über ihre Paradelage Freistil nah an ihre Bestzeiten heranschwimmen, was mit zwei vierten Plätzen über 50m und 100m Freistil belohnt wurde. Zu den Medaillenplätzen fehlten nur Bruchteile einer Sekunde.
Einer ganz besonderen Herausforderung stellten sich Frauke Steffen, Anna Schläger und Leif Sommer. Beim „Nadador Completo“ (Universeller Schwimmer) mussten die drei ihre Vielseitigkeit beweisen indem sie 50m jeder Lage und 100m Lagen in einer möglichst schnellen Gesamtzeit absolvieren. Dabei gelang es ihnen etliche Bestzeiten zu erzielen. Anna schaffte es über 50m Brust und Rücken zu neuen Bestmarken, während Leif seine alten Zeiten sogar dreimal unterbieten konnte (50m Freistil, 50m Brust, 50m Schmetterling). In der Gesamtwertung konnte er damit den vierten Platz festigen. Mit einem Pokal konnte sich Frauke belohnen, sie belegte nach fünf Rennen den dritten Platz in der „Nadador Completo“-Wertung. Dabei schaffte sie es unter anderem das erste Mal unter den Meilenstein der 30 Sekundenmarke über 50m Freistil, aber auch ihre weiteren Starts waren sehr erfolgreich und so landete sie immer auf einem der ersten drei Plätze.
Das Team komplettierte Felix van der Felden von der SG Mülheim an der Ruhr, der seit einiger Zeit mit den STB-Masters trainiert. Ein positives Zeugnis über das Training beim STB lieferte er mit einem Gesamtsieg in der „Nadador Completo“-Wertung durch fünf Siege in fünf Rennen.

Zusätzlich zu ihren Einzelstarts gingen die vier STB-Damen auch über die 4x50m Freistil Staffel an den Start, bei der sie der kompletten Konkurrenz davonschwimmen konnten. In 2:02,55 min beendeten sie das Rennen, auch Altersklassen übergreifend, auf der vordersten Position.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html