< Speedskating: 2 Landes- und 2 Vizelandesmeistertitel!
23.02.2014 21:39 Alter: 4 yrs
Kategorie: Inlineskating
Von: Grieswelle

Speedskating: Internationales Short Track Meeting in Borgholzhausen


Beim Internationalen Short Track Meeting am 15. Februar waren die Heeper Speed-Skater erwartungsgemäß stark vertreten. 20 Sportler im Alter von 6-48 Jahren stellten sich der Herausforderung, denn das Starterfeld ist in Borholzhausen hochkarätig. Vereine aus ganz Deutschland (Gross Gerau, Halle an der Saale, Gifhorn, Leer etc..) kamen mit vielen Top-Athleten.

Drei Titel galt es vom letzten Jahr zu verteidigen. Dies gelang allerdings nur in zwei Altersklassen: Lena Werner zeigte sich in ihrer besten Form und dominierte die Rennen mit 2 mal Platz 1 und 1 mal Platz 2. Im 10 Runden-Rennen fuhr sie überaus taktisch und überholte zu passendem Zeitpunkt aus Position drei ihre Konkurrentinnen, zog einen Sprint an und überquerte die Ziellinie dominant einige Meter vor ihren Mitstreiterinnen. Ebenso bestritt sie das 15-Runden –Punkterennen auf Platz 1. Sicherlich wird mit Lenas andauerndem Siegeswillen, ihrer Motivation und einem stetigen Training weiterhin eine Steigerung möglich sein. Malte Grieswelle war wieder einmal eine Klasse für sich. Leider ohne Konkurrenz in seiner Altersklasse startete er im JunA Block und erzielte in der 2-RundenSprintausscheidung Bestzeit nicht nur aller Junioren A, sondern aller antretenden Altersklassen und knackte knapp die 25sec Grenze! In den weiteren Rennen platzierte sich Malte auf einem guten 4. Platz vor einigen JunA, obwohl dies nicht seine Disziplin ist.

Unsere Cadettinnen (Cassandra Brüggemann, Anna-Lena Brinkmöller, Fabienne Kuhnle, Lea Klopsteg) fuhren wie erwartet ihre Plätze ein, ließen sich leider mental vorab durch weitere Starter irritieren. Erfreulich ist das Ergebnis von Lea Klopsteg, die obwohl sie keine Verfechterin von Hallerrennen ist, trotzdem an den Start ging und für NRW souverän den ersten Platz belegte (Gesamtplatz 4)!

Fabian Plaßmann (erstes Jahr Cadett) kämpfte sich gegenüber seinem Mitstreiter (Turbine Halle) auf einem dominanten 2. Platz. Ein großer Erfolg für ihn nach den Erfahrungen des letzten Rennens in Köln!

Unsere SchB Moritz Happe, Bastian Bade (erstes Jahr), Lia Wist und Ylvi Klopsteg fuhren einen 4., zwei 6. und einen 9. Platz ein. Moritz absolvierte einen gekonnten RGL mit fast 3sec. Vorsprung zum zweiten Platz. Damit kann in Zukunft verstärkt an seiner Ausdauer und Technik gearbeitet werden.

Etliche Newcomer starteten ihr erstes Rennen auf dem ISTM! Alle waren hochmotiviert und schon etwas aufgeregt: Federik Seidel, Svenja Schiele, David Kadlubiec, Maurizio Disco und Niko Lengwenings haben sich alle sehr gut geschlagen und so mancher von ihnen hat „Blut“ geleckt und wird beim nächsten Rennen in Münster dabei sein. Das freut uns sehr! Besonders zu erwähnen ist Niko Lengwenings - der Jüngste, der den 4. Platz erlangte und während weiterer Rennen im Innenraum den Kontakt zu älteren Sportlern suchte.

Nicht zuletzt sollten an dieser Stelle unsere Senioren genannt werden: Michael Kuhnle, Oliver Klopsteg, Giuseppe (Pino) Disco und Henrike Grieswelle, die zur Motivation ihrer Sportler an den Start ging. Die Herren verbuchten trotz Sturz von Pino sehr passable Ergebnisse (Platz 5 bis 7).

Das 9. ISTM war ein gelungener Event, allerdings mit einigen Wehrmutstropfen:

  • Mit insgesamt 9-10 Stunden vor Ort war die Veranstaltung einfach zu lang; zuzüglich der Anfahrtszeiten vieler Vereine die zwischen 100 und 500km für einen Weg zurücklegen mussten.
  • Die in der Ausschreibung angebotene Teamverfolgung konnte nicht mehr realisiert werden. Sehr schade, denn hier hätte es sich angeboten: Fast alle NRW Sportler in den Cadetten- und Junioren-Altersklassen gingen an den Start. Damit ist dies eine verpasste Chance – die sich so schnell nicht wiederholen lässt!
  • Rollgewandtheitslauf: Schuster bleib bei deinen Leisten: Natürlich haben die Schiris – das wissen wir aus Erfahrung – einen anstrengenden Tag. Trotzdem setzen wir voraus, dass sie konzentriert an ihre Arbeit gehen und sich nicht ablenken lassen. Während einiger Rennen und RGL´s sind so einige Dinge übersehen worden, die einen dummen Nachgeschmack hinterlassen... 

 

 


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html