< Speedskating: Kultveranstaltung „Isselhorster Nacht“
15.06.2012 08:00 Alter: 6 yrs
Kategorie: Inlineskating
Von: Sielemann

Speedskating: Mittelrhein Marathon 2012


In diesem Jahr wieder auf der gewohnten Strecke von Oberwesel nach Koblenz, mit Ziel am Schloß, wurde das Rennen bei sonnigem Wetter doch sehr stark vom heftigen Gegenwind beeinflusst. Dies zeigte sich schon nach wenigen Kilometern, da in den einzelnen Gruppen immer wieder das Tempo heraus genommen wurde, was dann den ganzen Zug ausbremste.  Viele Wechsel zwischen den Gruppen, riefen so manche kritische Situation hervor. Gleichmäßiges Skaten wurde dadurch noch mehr erschwert. Die Hoffnung, dass es sich irgendwann bessern könnte, erwies sich als trügerisch. Dafür war die Stimmung umso besser und so sahen wir auch mehr von der Landschaft.

Nach einigem Durcheinander beim Start hatte Beate Hildebrandt-Niehage schon früh den Anschluss an Friedrich Niehage verloren und musste sich teilweise alleine durchkämpfen. Friedrich Niehage und Klaus Sielemann haben sich irgendwo wieder gefunden und sind den Rest der Strecke zusammen geblieben.

Wenn man dann aber nach dem Lauf am Deutschen Eck, mit einem schönen Erdinger in der Hand in der Abendsonne steht, freut man sich schon aufs nächste Jahr – vielleicht sogar mal mit Rückenwind.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html