< Sperrung Turnhalle Hauptschule Heepen
07.09.2012 23:47 Alter: 6 yrs
Kategorie: Inlineskating

Speedskating: Langenfeld - gemeinsam rollt´s. Das Motto des cSc trifft´s!


Das cSc-Team der Weik-Stiftung bereitete über 500 Sportlern ein großartiges Erlebnis. Für jedes Tempo gab es Rennen zur Auswahl. Vier Rennen wurden angeboten. Es begann mit dem beliebten Familien-/Freizeitlauf auf Inlinern für Jedermann (und jede Frau) in allen Altersklassen: Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, blinde und sehbehinderte Sportler, Menschen mit geistiger Behinderung oder Gehörlose, gesunde und gehandicapte Freizeitsportler. Integration wird ganz groß geschrieben.

Wir waren mit 12 Sportlern in zwei Rennen dabei. Morgens starteten alle Schüler und Senioren gemeinsam bei dem Familien- und Freizeitlauf. Allerdings absolvierten die Schüler kürzere Distanzen, eine, zwei oder fünf Runden. Alle Älteren skateten 40 min. + 1 Runde. Die Ergebnisse standen nicht unbedingt im Vordergrund, sondern es wurde nach dem Motto "Gemeinsam rollt`s" verfahren.

Die Schüler A warteten nach ihren 5 Pflichtrunden auf den Rest des Teams, so dass wir dann gemeinsam das Rennen beendeten. Lena Werner, die als einzige in ihrem Jahrgang zugehörig zu einem Speedskateverein zählte, gewann natürlich das Rennen. Unsere Schüler A Mädels übten das gemeinsame Skaten mit großem Erfolg. Fabienne, Anna und Lea errangen alle Podiumsplätze. Mit oben genannter Unterstützung schafften es dann auch alle Senioren (Michael, Henrike, Ulli) auf`s Podest. Malte als Cadett gewann zugleich den Gesamtlauf.

Am Nachmittag war der Spaß dann vorbei... Hier zählte der 90 min + 1 Runde Lauf zur WSC-Wertung. Unsere Junioren Franzi und Domi erkämpften sich bei nun stark angestiegenen Temperaturen auch sehr gute Ergebnisse. Franzi legte in der vorgegebenen Zeit 41,4 km und Dominik 55,2 km zurück. Noch nie war für Domi der Abstand zu Platz 1 so gering wie hier. Nur 0.6 sec. trennten ihn vom Sieg! Dies hätte durchaus auch anders ausgehen können. Beate und Uta, gestartet in der Ak 35 und 45, schafften 36,8 km. Allerdings auch hart erarbeitet, denn sie fanden keine Gruppe bei der sie mitskaten konnten. Daher ist das Ergebnis fast als Einzelzeitfahren zu werten.

Nach den Rennen konnten wir uns in der schon legendären internationalen cSc-Schlemmermeile austoben.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html