< Swim-Event (Talentis)
12.02.2007 00:00 Alter: 11 yrs
Kategorie: Schwimmteam (STB)
Von: Andreas Klein

Staffelmeisterschaften / Swim-Event


Die siegreiche C-Jugend: Felix Haldorn, Leif Sommer, Claudius Ditz, Felix Jobke, Sebastian Dieckmann, Tobias Petrausch (von links)

Das Team Zukunft mit Kamil Kasprowciz

Bielefeld: Die Nachwuchsschwimmer des SchwimmTeams machten in diesem Jahr den Anfang zum Start in die zweite Saisonhälfte. Nach einer längeren Trainingsphase über Weihnachten starte die männliche C-Jugend sehr erfolgreich beim den OWL-Staffelmeisterschaften. Am vergangenen Wochenende glänzten die Nachwuchsschwimmer des Team-Zukunft in Stukenbrock.

Die männliche C-Jugend steigerte sich bei den OWL-Staffelmeisterschaften von Rennen zu Rennen. Obwohl ersatzgeschwächt, reichte es zum überlegenen Sieg in der Addition aller fünf Staffeln. Die Freistilstaffel beendete das Quartett als dritter, hier glänzte vor allem der dreizehnjährige Leif Sommer mit 1:08,46 min als Startschwimmer. Felix Jobke (12 Jahre) führte die Bruststaffel nun schon im dritten Jahr in Folge zum Sieg. Seine Zeit von 1:26,05 min war herausragend. Die Führung in der Gesamtwertung übernahm das Team erstmals nach der Rückenstaffel. Hier gab es in 5:39,05 min einen deutlichen Sieg. Am zweiten Tag konnte die Führung ausgebaut werden. Nach dem Sieg in der Delphinstaffel, glänzte vor allem das Lagen-Quartett mit Felix Haldorn (Rücken in 1:22,37 min), Felix Jobke (Brust in 1:25,70 min), Leif Sommer (Delphin in 1:20,50 min) und Schlussschwimmer Nick Loose (Kraul in 1:09,63 min). In der Addition der fünf Staffeln betrug der Vorsprung über eine Minute auf das Team aus Paderborn.

Beim Swim-Event in der vergangenen Woche ging es darum, über vier Fünfzigmeterstrecken eine möglichst gute Leistung zu bieten und sich damit für die Youngster-Finale über 100m Lagen zu qualifizieren.  Dies gelang den drei elfjährigen Benita Hilker, Carola Bokermann und Ron Finger. Auf dem Weg ins Finale glänzte vor allem Bokermann mit zwei Siegen (50m Brust/Freistil in 0:46,33/0:35,78 min), aber auch für die anderen beiden gab es viele Medaillen. Die Finals am Sonntagnachmittag boten wie immer den Höhepunkt der Veranstaltung. Hier gab es in toller Atmosphäre zahlreiche Höchstleistungen. Unter anderem war der mehrfache Deutsche Meister Kamil Kasprowicz aus Hannover am Start. Angespornt durch die Leistungen der Vorbilder steigerten sich alle drei im Finale. Für Bokermann (100m Lagen in 1:30,65 min) und Finger (100m Lagen in 1:32,41 min) gab es jeweils zwei tolle zweite Plätze und Hilker steigerte sich auf gute 1:36,89 min. Weitere Medaillen in der Einzelwertung konnten Yvonne Funke, Fabian Mund, Björn Seddig, Pascal Richter und Marc Sommer erzielen.

Der Start ins neue Jahr ließ sich also schon mal sehr gut an. Eine erste richtige Standortbestimmung für das STB-Team steht in zwei Wochen beim Piranha-Meeting in Hannover auf dem Plan.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html