< Sportler spenden Baum
11.05.2015 09:09 Alter: 3 yrs
Kategorie: Schwimmen
Von: Andreas Klein

STB-Nachwuchs besteht internationalen Test in Berlin


Das STB-Nachwuchsteam in der Schwimmhalle an der Landsberger-Allee, am Brandenburger Tor und am Hauptbahnhof

Berlin: Am vergangenen Wochenende glänzte das STB-Nachwuchsteam im Schwimmtempel an der Landsberger Allee in Berlin mit zahlreichen Bestmarken. Gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland gab es viele tolle Leistungen, der Sightseeing-Aspekt kam ebenfalls nicht zu kurz. Herausragend waren diesmal die neuen Bestzeiten des Quartetts Katharina Storz, Janne Holtmann, Pauline Wullenkord und Raphael Laubenstein über 100m Freistil.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung stand mit den 200m Lagen die Vielseitigkeitsstrecke auf dem Plan. Hier kommt es neben Ausdauer vor allem auf die Beherrschung der vier Schwimmtechniken und der Wenden an. Das gesamte Team zeigte hier deutlich Verbesserungen, ein Zeichen für erfolgreiches Training.  Begleitet von immer wieder spannenden Positionswechseln zwischen den Lagen schwamm Luca Terstesse die Strecke am schnellsten, während sich Janne Holtmann am eisten verbesserte. Aber auch Julia Borecki, Alina Vogt, Celine Ciupek und Beke Murken steigerte sich erheblich. Die beste Leistung der „Jungs“ zeigte Marvin Venecani, gefolgt von Philipp Eichwald. Beide glänzten mit schöner Technik. Die größte zeitliche Verbesserung gelangen jedoch Julius Hebrok und Martin Steiger. Im darauf folgenden Freistilsprint gelang Amélie Voigt die erste Bestzeit im Team, darauf folgten viele weitere Steigerungen. Die besten Zeiten schwamm das Trio Katharina Storz (0:31,60 min), Pauline Wullenkord (0:30,43 min) und Raphael Laubenstein (0:31,61 min). Letzter schwamm damit sogar ganz nach an die NRW-Norm heran. Vor Beginn der gemeinsamen Stadtrundfahrt glänzte dann noch Pauline Wullenkord mit einer schönen Ausdauerleistung (100m Schmetterling in 1:25,77 min) und freute sich über erfolgreiches Training.

Nach einer teilweise recht kurzen Nacht wurde es am Sonntag schwer den Wettkampf erfolgreich fortzusetzen. Die Rückensprints kamen grade passend als Weckruf. Hier hatte sich vor allem Justin Undrat viel vorgenommen, er glänzte mit gutem Beinschlag und dadurch bedingt mit toller Wasserlage und verbesserte sich deutlich. Aber auch Lea-Marie Schwarz freute sich über eine schöne Bestmarke, erstmals unter 40s. Weiter ging’s erfolgreich über 100m Freistil mit Bestzeiten von Julia Borecki, Sophie Brüning, Arshia Gholami und Philipp Eichwald. Vor allem das oben genannte Quartett überzeugte aber dank immer besser werdenden Beinarbeit und Ausdauer: Zuerst schwamm Katharina Storz in 1:12,35 min die lange angestrebte Bestmarke und verbesserte sich damit innerhalb dieser Saison um über vier Sekunden. Nach dem Rennen zeigte sie das schönste Lächeln des Wochenendes und  freute sich das das Training sich ausgezahlt hat. Es folgte Janne Holtmann die dank des Trainingslagers ihre Bestmarke aus dem März auch nochmal um zwei Sekunden steigern konnte (1:14,89 min). Noch besser war Pauline Wullenkord unterwegs (1:10,65 min). Sie schwamm die erste Bahn gewohnt engagiert und konnte mit einer tollen Ausdauerleistung und gutem Beinschlag auf der Rückbahn ihre Bestmarke aus der Vorwoche nochmal um eine Sekunde steigern. Die beste männliche Leistung zeigte wieder Raphael Laubenstein, der es jetzt auch schaffte zwei Bahnen mit hohem Tempo zu zeigen. Die Belohnung waren schöne 1:13,63 min. Der darauffolgende Brustsprint lieferte dann auch noch erfreuliche Ergebnisse: Beke Murken und Pauline Wullenkord schwammen zu neuen deutlichen Bestmarken und Janne Holtmann erreichte in 0:41,60 in sogar noch die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften. Zum Ende der Veranstaltung gaben dann Arshia Gholami, Justin Undrat, Julius Hebrok nochmal alles und sicherten sich allesamt neue persönliche Rekorde über 400m Freistil. Am schnellsten unterwegs war Luca Terstesse mit 5:51,05 min. Alles in allem war also Berlin mal wieder eine Reise wert und sportlich sehr erfolgreich.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html