< Piranha-Meeting
26.02.2007 01:00 Alter: 12 yrs
Kategorie: Schwimmteam (STB)
Von: Andreas Klein

Piranha-Meeting (Talentis)


Hannover: Am letzten Februarwochenende gingen die Talentiserweiterungsgruppen der Jahrgänge 1995/1996 aus Brackwede und Heepen beim Piranha-Meeting in Hannover an den Start. Die Aktiven zeigten enorme Verbesserungen im Technikbereich und erzielten zahlreiche neue Bestzeiten.

Vor allem der 12-jährige Pascal Richter konnte mit seinen Leistungen überzeugen. Bei sechs Starts gelang ihm eine Ausbeute von fünf Medaillen. Hervorzuheben sind dabei die Siege über 50m und 100m Rücken (0:39,69 min./1:25,43min.). Mit dem Gewinn der Silbermedaille über 50m Rücken komplettierte der gleichaltrige Björn Seddig den Doppelsieg. Zudem zeigte er sich gewohnt stark im Brustschwimmen (100m Brust: 1:42,82 min./200m Brust: 3:44,37 min.).

In herausragender Form war wieder einmal Carola Bokermann (11 Jahre). Sie verbesserte den Altersklassenrekord über 100m Rücken auf 1:34,40 min. Zudem bewies sie ihr ganzes Können im Freistilsprint (100m in 1:22,93 min.). Der 11-jährige Ron Finger zeigte seine beste Leistung mit 0:44,22 min. über 50m Rücken, was zugleich den 1. Platz bedeutete. Weitere Medaillen und neue Bestzeiten konnte er über 50m Freistil (3. in 0:36,60 min.) sowie 200m Rücken (3. in 3:24,80 min.) erreichen.

Gewohnt souverän präsentierte sich Yvonne Funke (12 Jahre) auf den Bruststrecken und erreichte gleich zwei neue Bestzeiten (50m in 0:44,38 min./ 100m in 1:42,13 min.). Gleiches gelang der ebenfalls 12-jährigen Rahel Ditz mit ihrem Start über 50m Freistil. In 0:39,93 min. blieb sie zudem erstmals unter der „magischen Grenze“ von 40 Sekunden. Die Heeperjungen Christoph Klamann und Till Lepper überzeugten ebenfalls im Freistilsprint (50m in 0:38,25 min. bzw. 0:38,68 min.).

Enorm motiviert ging Benita Hilker (11 Jahre) über 50m Schmetterling an den Start. Ihr Einsatz wurde mit einer neuen Bestzeit belohnt (0:43,69 min.). Die gleichaltrige Julia Bauer überzeugte vor allem mit einer Leistungssteigerung über 100m Freistil. Hier blieb sie in 1:36,93 min. gleich 9 Sekunden unter ihrer bisherigen Bestzeit. Auch der 12-jährige Justin Nieder erwischte ein gutes Wochenende und verließ das Becken nach 100m Brust (1:52,96 min.) sowie 100m Freistil (1:35,98 min.) mit einer Steigerung um jeweils 6 Sekunden.
Insgesamt war das Wochenende für alle Aktiven sehr erfolgreich. Das gemeinsame wöchentliche Techniktraining zahlt sich immer mehr aus. In der nun folgenden Wettkampfpause bis Ende April soll jedoch weiter an gezielten Technikverbesserungen gearbeitet werden.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html