< Piranha-Meeting (Talentis)
12.03.2007 00:00 Alter: 12 yrs
Kategorie: Schwimmteam (STB)
Von: Andreas Klein

Nettepokal


Osnabrück: Als Testwettkampf für die anstehenden NRW-Meisterschaften hatten die Trainer in diesem Jahr den Nettepokal in Osnabrück ausgewählt. Die Aktiven waren mit jeweils sechs Starts an einem Tag voll ausgelastet und sollten Wettkampfhärte sammeln, für alle eine neue Erfahrung.

Bestzeiten waren daher eher Mangelware, aber gute Ergebnisse gab es trotzdem. In toller Frühform präsentierte sich Wiebke Steffen, die sogar vier Bestmarken aufstellte (u. a. 50m Rücken/100m Brust in 0:37,44/1:21,29 min). Die besten Leistungen in Form von Finalteilnahmen in der offenen Klasse erzielten Anika Finger über 50m Rücken und Christian Wagner über die doppelte Distanz (1:02,06 min). Finger zeigte zudem gute Leistungen im Ausdauerbereich (u. a. 200m Freistil in 2:18,99 min). Ebenfalls schon gut in Form präsentierte sich für Elina Schultze bei ihrem Start über 100m Brust in 1:23,31 min. Stephanie Funk erreichte ebenfalls einige Bestmarken und glänzte vor allem mit 2:44,50 min über 200m Lagen. Sina Finger verpasste ihre Bestmarke im Freistilsprint in 0:31,25 min nur knapp. Janine Richter steigerte sich über 50m Rücken in 0:36,15 min.

Bei den Männern zeigte Igor Uwarow im abschließenden Rennen über 200m Schmetterling in 2:28,36 min eine kämpferisch starke Leistung. Tim Ostmeier verbesserte seine Bestmarke auf der Nebenstrecke 50m Schmetterling in 0:30,08 min und Sören Purschke hatte die 1:10 über 100m Rücken in 1:09,55 min mal wieder sicher im Griff.

Nach einem langen Wettkampftag fuhren die Trainer und Aktiven ausbelastet, aber zufrieden nach Hause, um sich am Sonntag einen Tag Regeneration zu gönnen. In zwei Wochen geht es dann zuversichtlich nach Wuppertal zu den diesjährigen NRW-Meisterschaften.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html