< Volk und Finger qualifizieren sich für Deutsche der Masters
22.11.2017 12:35 Alter: 328 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Julia Bauer

SchwimmTeamBielefeld mit zehn Aktiven erfolgreich bei NRW Kurzbahn

Am vergangenen Wochenende standen für zehn Schwimmerinnen und Schwimmern des Schwimm Teams die NRW Meisterschaften auf der „Kurzbahn“ in Wuppertal auf dem Programm. Von insgesamt 25 Starts konnten 10 neue Bestzeiten erreicht werden.


Das erfolgreiche STB der NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2017 nach erfolgreicher Mission im Ishara. Dazu Jule Radeck und Elisabeth Hoene vor dem erfolgreichen Start.

Die meisten Starts, an diesem Wochenende, absolvierte Jannik Purschke (Jg.98). Besonders über die Langstrecke 800 m Freistil setzte er ein Ausrufezeichen. Mit einer neuen Bestzeit schwamm er sich in die Top Ten und erzielte einen neuen STB-Altersklassenrekord (8:42,59 min), sodass es zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften nicht mehr weit ist. Des Weiteren schwamm Jannik bei allen fünf Starts eine neue Bestzeit.
Ebenfalls erfolgreich präsentierte sich Anna-Lena Brüning (Jg. 2000) mit vier Starts. Davon drei in der Rückenlage und einen über 50 m Freistil. Über Freistil unterbot sie ihre drei Monate alte Bestzeit erneut und schwamm zudem einen neuen STB-Altersklassenrekord (28,36 sec). Über derselben Distanz in der Rückenlage unterbot sie sogar den alten STB-Rekord (32,20 sec).
Über ihre Hauptlage Brust zeigte Elisabeth Hoene (Jg. 03) wie sich Ehrgeiz und Engagement beim Training bezahlt machen. Über allen drei Starts 50 m, 100 m, 200 m Brust schwamm sie deutliche Bestzeiten. Obwohl die Renneinteilung über den 200m noch ausbaufähig ist verbesserte sie sich um knapp vier Sekunden und unterbot ihre gerademal vier Wochen alte Bestzeit (2:53,84 min).    
Über ganze drei Strecken konnte sich außerdem Katharina Storz (Jg. 02) qualifizieren: 50 m Freistil, 50 m Schmetterling und 100 m Freistil. Mit sauberer Technik schwamm sie über die Freistilstrecken neue Bestzeiten. Innerhalb von fünf Wochen konnte sie sich über 100 m um eine ganze Sekunde verbessern (1:02,50 min), was eine herausragende Leistung darstellt.
Der 18-jährige Schmetterlingsspezialist Tobias Huhn zeigte über 50, 100 und 200 m seine gute Form und schwamm sich bei allen Strecken in die Top Ten. Über seine Paradestrecke den 200m Schmetterling erreichte er eine Saisonbestzeit (2:16,38 min).
Langstreckenspezialistin Jule Radeck (Jg. 97) zeigte ihre gute Ausdauer und Erfahrung über 1500 m Freistil. Auf NRW Ebene konnte sie sich den achten Platz sichern, sodass ein Start bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften nicht auszuschließen ist (18:22,78 min). Des Weiteren qualifizierte Jule sich über die 200 m Freistil, bei dem sie ihre alte Bestzeit knapp unterbot (2:14,27 min).    
Janne Holtmann (Jg. 03) gelang es sich in ihrer Paradedisziplin Brust über 50 und 100 m zu qualifizieren. Trotz gesundheitlichen Rückschlägen zeigte Janne ihre gute Technik (37,68 sec/ 1:22,84 min).
Eine weitere gute Leistung präsentierte der 17-jährige Henning Sonneck, denn zum ersten Mal konnte er sich für die NRW-Meisterschaften qualifizieren. Er debütierte über die 200 m Freistil und unterbot seine ein monatige Bestzeit nochmals (2:04,01 min). Auf Grund seiner Motivation im Training gelang es ihm sich seit Saisonbeginn um über drei Sekunden zu verbessern.
Über einen Start über die 50 m Distanz konnten sich ebenfalls Pauline Wullenkord (Jg. 02) und Luca Terstesse (Jg. 01) qualifizieren. Die durch eine Erkältung geschwächte Pauline
kam trotz ausbaufähiger Frequenz nah an ihre Bestzeit heran (28,39 sec). Luca hingegen erreichte mit Hilfe guter wenden und Tauchphasen eine neue Bestzeit und konnte sich über Platz zehn freuen (33,16 sec).


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html