< Bodykomplete wegen Hallenschließung verschoben (Uhrzeit & Halle)
29.06.2014 13:13 Alter: 4 yrs
Kategorie: Turnen

Heeper Turner trotzen dem Regen beim Festumzug am NRW-Tag


Während der Vorbereitungen für den Festumzug am NRW Tag in der Bielefelder Innenstadt zogen für die Organisatoren Birgit Kahmann und Kirsten Johner schon dunkle Wolken auf.

Die Turnabteilung hatte sich entschieden als Gruppe mitzulaufen und war davon ausgegangen, dass es bei einem so einmaligen und tollen Erlebnis sicherlich eine Kleinigkeit wäre eine große Gruppe an TeilnehmerInnen zusammen zu bekommen, schließlich ist die Turnabteilung die größte Abteilung der Sportvereinigung Heepen.

Schnell zeigte sich aber, dass man da falsch lag. Alle Gruppen sind voll, fast überfüllt, aber wenn es darum geht außerhalb der regulären Trainingsstunden an einer Veranstaltung teilzunehmen, sind viele Mitglieder bzw. deren Eltern dazu nicht bereit.

Aus den vielen angesprochenen Gruppen zeigte sich kaum einer bereit mitzukommen.

Noch am Freitagabend war daher sehr unsicher, ob wir überhaupt die Grenze von 10 TeilnehmerInnen erreichen würden und damit weit entfernt wären von den angemeldeten 30 Personen. Denn auch das Wetter verhieß nichts Gutes und damit war die Gefahr groß, dass selbst die angemeldeten TeilnehmerInnen nicht kommen würden.


Aber es kam zum Glück anders:

Pünktlich um 13 Uhr trafen sich die Organisatorinnen mit einem großen Bollerwagen voller Verpflegung, Sportgeräten und einer Musikanlage und mit diversen Bannern und Flaggen an der Lutherschule, wo sich alle 82 Gruppen und damit rund 2600 Teilnehmer des Festumzuges einfinden würden.

Schon dort war eine ganz besondere Atmosphäre und die eintreffenden Kinder der Abteilung waren gleich mitgerissen und fasziniert von der Vielfalt der Gruppen und den vielen bunten Kostümen und der Musik. Und wir waren am Ende sogar mehr als 20 Personen.

Gegen 14:45 Uhr hieß es dann bei drückend warmen Wetter und noch ohne Regen: Aufstellung neben der Stadthalle beziehen.

Vor uns war leider eine Gruppe ausgefallen, daher standen wir direkt hinter einem bunten Sambatrupp aus Brasilien mit lauter Musik, die schon lange vor Beginn des Festumzuges tanzten. Und etwas weiter hinter uns waren die Maskotten der Fußballmannschaften von Schalke 04 und Borussion Mönchengladbach. Tatsächlich stellte sich im Laufe des Fesumzuges heraus, dass diese die meiste Zeit bei uns mitliefen und nicht an ihrer Positionen. So hatten wir noch mehr Spaß, tanzten mit den Maskotten, gaben ihnen unsere Sportgeräte in die Hand und sprangen mit ihnen Seil.

Mit Startplatz Nr. 40 ging es für uns gegen 16:00 Uhr los Richtung Zentrum und nach wenigen Minuten begann es leider schon zu regnen. Aber von den vielen Tausend Zuschauern gefeiert und der tollen Stimmung animiert, interessierte das keinen von uns und so wurde fleißig im Regen getanzt, geturnt, Seilchen gesprungen usw. und die 2,5 km vergingen nach nur einer Stunde wie im Flug.


Einer großer Dank an alle TeilnehmerInnen und auch an die Eltern.

Es war ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis-

 

 


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html