< Erste Arbeiten an Kunstrasenplatz
31.05.2016 17:41 Alter: 2 yrs
Kategorie: Turnen
Von: K. Johner

Tänzer begeistern auf Sportbühne des Leinewebermarktes 2016


Mit einem neuen Rekord von 70 Tänzerinnen zwischen 4 und 35 Jahren präsentierte sich die Abteilung Turnen am Freitag, den 27. Mai 2016 auf der Sportbühne auf dem Bunnemannplatz auf dem diesjährigen Leinewebermarkt.

Um 18 Uhr eröffneten die Jüngsten der Abteilung Turnen den Auftritt und zeigten ihren Tanz "Sportinator". Die noch recht neue Tanzgruppe der 4-6Jährigen ist inzwischen auch schon wieder sehr gut besucht und so zeigten gleich 17 junge Tänzerinnen ihr Können. Für viele von ihnen war es der allererste Auftritt.

Nach einem schnellen Wechsel kam dann die Gruppe der 7 bis 9Jährigen dran, die gleich mehrere Tänze zeigten: zuerst einen Walzer und einen Chachacha und danach noch einen klassischeren Ballett-Tanz.

Tatsächlich konnten am Auftritt nur 19 Tänzerinnen von den eigentlich ca. 35 Aktiven teilnehmen, die in der Gruppe sonst trainieren. Durch den Feiertag waren jedoch viele leider am Leineweberwochende verhindert.

 

Die 15 Mädchen der Gruppe der 9 bis 12Jährigen zeigte dann absolut selbstständig noch einen weiteren Tanz zum Gute-Laune-Lied "Sax" von Fleur East. Das Einstudieren eines weiteren Tanzes war für den Leinewebermarkt zeitlich nicht möglich, da zuvor intensiv für das Landesfinale in Hamm geprobt worden war

 

Anschließend waren die größeren Teenies dran und zeigten noch einmal einen Ausschnitt vom Tanz, den sie beim Rendezvous der Besten im April in Unna präsentiert hatten.

Beim anschließenden Finale, wo alle Gruppen gemeinsam auf der Bühne standen wurde es dann noch mal eng. So präsentierten alle gemeinsam einen Tanz zu "Keep My Cool" von Madcon mit einem gemeinsamen Mitklatschteil zum Ende hin.

 

Das Wetter spielte zumindest am frühen Freitagabend nicht ganz mit, da sich kurz zuvor ein kräftiger Schauer über die Altstadt ergossen hatte. Während des Auftritts war es glücklicherweise einigermaßen trocken und dank der 70 Tänzerinnen gab es auch ausreichend mitgereistes Publikum, so dass der Bunnemannplatz schon alleine von den Heepern gut gefüllt war.

 

Im Abendprogramm gegen ca. 21:00 Uhr und 21.15 Uhr präsentierten die großen Teenies und die Gruppe der jungen Erwachsenen dann noch einmal vier Tänze, so dass die Heeper Tänzerinnen deutlich zeigten, dass Tanzen nicht nur ein Sport ist, der in Tanzschulen möglich ist, sondern dass die Sportvereinigung Heepen hier wirklich ein engagierter Verein ist, der viele Kinder und Jugendliche für diesen Sport begeistern kann.

 

Größer Dank gilt dem Stadtsportbund Bielefeld, der diese Auftritte erst möglich macht und für einen reibungslosen Ablauf vor Ort sorgt.

Ein ebenso größer Dank gilt aber auch den betreuenden Gruppenhelferinnen Sina Grübel, Michelle Niehage und Lara Krause, ohne die die Trainerin Kirsten Johner nicht in der Lage wäre einen Auftritt mit 70 Personen zu organisieren und zu koordinieren. Darüber hinaus ist lobenswert zu erwähnen, dass es wirklich eine schöne Atmosphäre innerhalb der ganzen Gruppen gibt, da auch die größeren Tänzerinnen sich um die Kleinen kümmern und die einzelnen Gruppen nicht komplett isoliert für sich sind.

 

 

 

 

 


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html