< Aufgepasst! Kunstturnabteilung sucht neue Talente
03.11.2017 20:00 Alter: 319 days
Kategorie: Hauptverein
Von: Neue Westfälische

Fast 2.000 Vereinsmitglieder in Heepen

Jahreshauptversammlung: Die SpVg ehrt langjährige Mitstreiter und reagiert auf geänderte Anforderungen im Sport. Laut des 1. Vorsitzenden Stefan Worbs setzt sich der Vorstand gegen sexualisierte Gewalt gegen Minderjährige ein


Ausgezeichnet: Die SpVg Heepen ehrte auf ihrer Jahreshauptversammlung langjährige Vereinsmitglieder. Ursula Müsse ist bereits seit 70 Jahren für den Klub aktiv. Foto: SpVg Heepen e.V.

Auf der Jahreshauptversammlung der SpVg Heepen wurden langjährige Mitglieder geehrt sowie die sportliche Leistung des Vereins gewürdigt. Laut Stefan Worbs, 1. Vorsitzender der SpVg Heepen, sind die Mitgliederzahlen des Vereins konstant. "Die Überschreitung der Grenze von 2.000 Mitgliedern steht kurz bevor."

Im vergangenen Jahr habe der Verein unabhängig von Mitgliederzahlen und der sportlichen Leistung erfahren müssen, dass sich die Anforderungen an Sportklubs enorm verändert haben. Den Heepern ist es wichtig, Minderjährige vor sexualisierter Gewalt im Sport zu schützen. "Daher haben wir uns den Richtlinien und Vorgaben unterworfen und fordern für Übungsleiter grundsätzlich Führungszeugnisse ein", so Worbs. Über 160 Übungsleiter haben die entsprechenden Unterlagen eingereicht. "Damit verbunden haben sich alle Übungsleiter auch dem Schutzauftrag zum Kindeswohl unterworfen", sagt der Vorsitzende. Es stelle sich jedoch als schwierig heraus, die sich ständig verändernde personelle Situation auf Stand zu halten. Darüber hinaus arbeitet der Verein ab sofort mit einem Steuerberater zusammen. Das jährliche zu bewegende Finanzvolumen könne schnell dazu führen, dass sich in der steuerlichen Bewertung der Vorgänge Fehler einschleichen, die die Gemeinnützigkeit in Frage stellen können. "Diese bisher ehrenamtlichen Leistungen kann der Verein nicht mehr erbringen", sagt Worbs.

Der zur Wahl stehende Vorstand wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt, so dass das Team um den Vorsitzenden Worbs unverändert weiterbesteht.

Für ihre langjährige Vereinstreue wurden geehrt: Ursula Glaubitz, Ursula Müller, Magdalena Dethart, Ruth Kluge, Sören Purschke, Margot Stratmann (alle 25 Jahre), Monika Kelle, Ursula Radeck, Roswitha Hoffmann, Herbert Tiemann, Eyk Sährig, Michael Stieghorst, Jutta Nolte, Thomas Rost, Elisabeth Wolff (alle 40 Jahre), Eva Laubenstein, Werner Leuschner, Horst Koring (alle 50 Jahre), Hans Bautz, Karl-Heinz Gutmann (beide 60 Jahre) sowie Ursula Müsse (70 Jahre).


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html