< Drei Vize-Europameister-Titel gehen nach Heepen
17.09.2009 13:46 Alter: 9 yrs
Kategorie: Kara-Te
Von: Henke

Super starke Samurais

23 Plätze beim 4. Chuan-Fa Dragon Cup in Rhauderfehn


Ein Team von 11 Kara-Te Kas, plus Trainer und Betreuer,  brach am Morgen des 12. September 2009 auf ins ostfriesische Rhauderfehn. Doch welchen Erfolg der Heeper Verein dort haben wird, das hat keiner geglaubt. Er gewann insgesamt 10x Gold, 5x Silber und 8x Bronze. Das war das erfolgreichste Turnier des Heeper Vereins seit langem.

 

„Die heutigen Ergebnisse zeigen, dass wir mit unserem Training auf dem richtigen Weg sind“, sagt Sensei Volker Bruns stolz nach der Siegerehrung. Und da hat er auch recht. Seine Schüler gewannen einen Pokal nach dem anderen und somit war auch schnell klar, dass der Kara-Te Club Samurai der erfolgreichste Verein des Turniers wurde. Alle Starter zeigen Bestleistungen und wurden auch dem entsprechend dafür belohnt.

Es folgen die einzelnen Platzierungen der Heeper Kara-Te Kas. Robert Kölbel 3. Platz in Einzelkata und Iai-Do, Pharath Palesuvaran 1. Platz in Einzelkata und Khion Kumite, Stehpan Süsselbeck  2. Platz in Einzel- und Waffenkata, Sandra Süsselbeck 1. Platz in Einzel- und Waffenkata, Yeliz Gödkemir 3. Platz in Einzelkata, Christina Kalinicenko 3. Platz in Einzelkata,  Jan Päppenmöller 1. Platz in Einzelkata und 3. Platz im Khion Kumite, Tobias Weber 1. Platz in Einzelkata und 2. Platz im Iai-Do, Yannik Schälte 2. Platz im Khion Kumite,  Lars Rüter 3. Platz in Waffenkata und Khion Kumite und Marc Henke 1. Platz in Einzel- und Waffenkata und im Iai-Do sowie 3. Platz im Khion Kumite.

Robert Kölbel und Marc Henke fahren Mitte Oktober in das belgische Antwerpen und nehmen dort an der IMAF Weltmeisterschaft teil. Für die anderen Heeper Sportler endet die Saison mit den deutschen Meisterschaften im November. Nach diesen Erfolgen sind alle zuversichtlich und motiviert, die zweite Jahreshälfte in Angriff zu nehmen.

 


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html