< 4. Dan für Jörg-Rüdiger Schütz
26.03.2012 22:46 Alter: 6 yrs
Kategorie: Kara-Te
Von: Marc Henke

Teil der Budohistorie


Am 25. März 2012 wurde im niedersächsischen Bad Zwischenahn das 16. Tora Shiai des Tora e.V. ausgerichtet, bei dem auch Niedersachsenmeister in den Verbänden des „F.I.S.T. European Division“ (Freies individuelles Selbstverteidigungstraining) und des „Kokusei Dento Ryu Kai“ (KDRK) ermittelt wurden. Mit diesem Turnier wurde in Norddeutschland Budohistorie geschrieben. Kein anderes Turnier wurde 16 mal in Folge ausgerichtet.


Am frühen Sonntagmorgen machten sich sieben Sportler des Kara-Te Club Samurai auf die rund 200km, um sich sportlich fair messen zu können.
Auf zwei Kampfflächen zeigten die Sportlerinnen und Sportler vom Weiß- bis zum Schwarzgurt, in Einzel- und Teamdarbietungen, ihr Können auf zum Teil sehr hohem Niveau. In 25 Pools gab es ca. 240 Starter in den Disziplinen Kata, Freien Formen und Waffenkata.


Die Sportler des Kara-Te Club Samurai zeigten in großen und starken Gruppen (in denen mehrere Sportler mit internationalen Erfahrungen starteten) klasse Leistungen, welche mit insgesamt drei Podiumsplätzen belohnt wurden. Zweimal standen Heeper Sportler auf dem Silber- und einmal auf dem Siegerpodest. Somit ging auch ein Niedersachsenmeistertitel nach Bielefeld.


Dass die Ausstrahlung dieses Turniers nicht nur an Erfolgen und Podestplätzen bemessen ist, sondern im Geist des Budo auf Wahrung traditioneller Etikette und gegenseitigen Respekt ebenso angelegt ist, wie auf ein fast familiäres Miteinander, konnte man auch während des ganzen Tages spüren. Treffend lässt sich dieses vielleicht mit einem japanischen Kampfkunstmotto zusammenfassen: Ji ta ju-wa Kio ei – Freundschaft und gegenseitiges Wohlwollen.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html