Plan B für einen verregneten Novembertag voller Erfolg

Hauptsache Spaß - das war das Motto bei der Mixed-Vereinsmeisterschaft. Gleich zehn gemischte Doppel, die durch “Damenwahl“ per Los zusammengefunden hatten, spielten drei Stunden lang um Sieg, Platz und kleine Geschenktüten für die drei Duos auf dem Treppchen. Beinahe erwartungsgemäß sicherten sich Inken Kaldenbach und Abwehr-Routinier Jürgen Pidde, äußerst zufrieden mit der Auswahl seiner Partnerin, den Turniersieg durch ein 3:1 im Endspiel gegen Daniela Rauschenbach und Thorsten Osterhaus. Platz drei ging an Sandra Fischer und Abteilungspräsident Michael Stieghorst. Die im “kleinen Finale” 9:11 im fünften Satz unterlegenen Kada Amek und Ralf Novotny trösteten sich damit, beide dank Hilfe der Losglücksgöttin Fortuna den Traumpartner am Tisch neben sich zu wissen. Die weitere Reihenfolge: 5. Ines Eckel/Olag Andrejko, 6. Silke Olschewsky/Hartmut Pelikan, 7. Ina Böing/Manfred Scholz, 8. Desiree Stieghorst/Peter Hayes, 9. Bettina Binner/Karsten Schwidden, 10. Fabian Strohschein/Kerstin.

Den anstrengenden Turniermodus zu überstehen, gelang dank der wie immer vorzüglichen Verpflegung, vor allem durch die Damen der 2. Mannschaft, die zwar im Tischtennis nur Kreisliga spielen, in einer Sahnetortenbackliga allerdings bundesligareif wären.

 

Gutgelaunte Teilnehmer nach einen Tischtennisveranstaltung, die alle Erwartungen erfüllte.
EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html