< Gürtel-Prüfungen bestanden
08.07.2018 11:17 Alter: 42 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Julia Bauer

Erfolgreicher Saisonabschluss in Herford


Bennet Kochsiek

Herford: Am vergangenen Wochenende stand für die 1. Mannschaft des STB der letzte Wettkampf der Saison, nämlich die OWL-Meisterschaften auf der 50m Bahn im Freibad Herford, auf dem Programm.
Nach längerer Verletzungspause ist Bennet Kochsiek (Jg. 04) nun endlich wieder auf Erfolgskurs. Denn bei fünf Starts erreichte er nicht nur jedes Mal den Titel des OWL-Jahrgangsmeisters, sondern hatte zudem eine Bestzeitenrate von 100%.
Fast ebenso erfolgreich bei den Damen schwamm das Küken des Teams Marleen Knospe (Jg. 05). Ihr hohes Engagement beim Training machten sich erneut bezahlt, da sie sich bei jedem Start aufs Treppchen (3x Gold, 2x Silber, 1x Bronze) schwamm. Besonders hervorzuheben ist hierbei die 200 m Freistil-Strecke, bei der Marleen ihre gut drei Monate alte Bestzeit um fast drei Sekunden unterbot.
Trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand konnte auch Jannik Purschke (Jg. 98) gute Leistungen zeigen. Über seine Nebenstrecke 100 m Brust schwamm er eine knappe Bestzeit (1:16,62 min). Über 200 m Freistil gewann Jannik Bronze in der offenen Wertung.
Brustschwimmer Mert Gün (Jg. 04) glänzte über die kurzen 100 m. Innerhalb von drei Monaten verbesserte er sich um eine ganze Sekunde und wurde mit Platz drei, in seinem Jahrgang, belohnt (1:22,30 min). Weiterhin schwamm Mert drei weitere Bestzeiten und gewann auch noch drei Medaillen.
Bei den Junioren schlug der 19-jährige Tobias Huhn, über die beiden Mittelstrecken 200 m Freistil und Rücken, als dritter im Ziel an und sicherte sich somit Bronze (2:08,97 min/ 2:31,55 min).
Am Ende eines langen Wettkampfwochenendes gaben insbesondere die Mädels des Teams nochmal alles, denn das Quartett um Emilia Dietrich (Jg. 04), Lilli Mester (Jg. 04), Elisabeth Hoene (Jg. 03) und Janne Holtmann (Jg. 03) schwamm über die längere 400 m Freistil-Strecke zu deutlichen Bestzeiten (5:06,74 min/ 5:31,69 min/5:28,41 min/ 5:27,28 min). Emilia gewann hierbei Silber und Janne konnte nicht nur ihre alte Langbahn-Bestzeit unterbieten, sondern schwamm auch zwei Sekunden schneller als ihre Kurzbahn-Bestzeit.
Weitere gute Leistungen zeigten Kurzstreckenspezialistin Pauline Wullenkord (Jg. 02) über 100 m Brust (Bronze), Katharina Storz (Jg. 02) über ihrer Hauptlage 50 m Schmetterling (6. Platz in der offenen Wertung) und Rückenschwimmerin Anna-Lena Brüning (Jg. 00) über 100 m (Silber).


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html