< Talentis Brackwede in der Elb-Metropole
11.11.2018 20:00 Alter: 34 days
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Erster Sieg in der höchsten Spielklasse


So etwas hat es in den mehr als 40 Jahren Geschichte der Tischtennis-Abteilung noch nie gegeben: Der 1. Jugend gelang mit dem 8:5 über den TuS Wadersloh ein Sieg in der NRW-Liga, der höchsten Spielklasse, die es im Nachwuchsbereich überhaupt gibt und deren Tabelle angeführt wird vom 1. FC Gievenback, dem amtierenden deutschen Jugendmeister. Drei Spieltage vor Abschluss der Hinrunde halten zudem auch die beiden erstaunlichen Erfolgsserien von Heeper Erwachsenen-Teams an, denn sowohl 1. als auch 3. Mannschaft sind nach Heimsiegen weiter Spitzenreiter. Hier die Berichte:

Kreisliga: Obwohl der auf einem Abstiegsrang stehende TuS Brake II sogar ohne seinen Spitzenspieler angereist war, hatte die "Erste" erhebliche Probleme - vor allem mit den drei Materialspielern des Gastes. Am Ende stand aber dann doch wieder das mittlerweile übliche 9:5 auf der Hanno-Anzeigetafel. Schaper/Grolle, Gruist/Philip Bräutigam, Nils Schaper, Alex Grolle (2), Timo Grust (2) und Rainer Klusmeyer (2) verteidigten damit die Tabellenführung.

1. Kreisklasse: Beim neuen Rangersten TuS Hillegossen war für die "Zweite" erwartungsgemäß wenig auszurichten. Konstantin Birt und Philipp Kudszus feierten beim 2:9 aber schöne persönliche Erfolgserlebnisse.

2. Kreisklasse: Gegen den VfB Fichte IV, in der Vorwoche immerhin Bezwinger des Titelmitfavoriten TTC Altenhagen, setzte sich die 3. Mannschaft überraschend souverän mit 9:3 durch. Weiter vorn bleiben dadurch: Janowitz/T. Grabowski, Kudzsus/M. Grabowski, Kurt Janowitz (2), Alois Pyka, Tim Grabowski (2), Michael Grabowski und Eugen Kirschner.

Für die 4. Mannschaft war das 9:7 über den TuS Brake IV, sichergestellt durch ein 11:9 im Entscheidungssatz des Abschlussdoppels, der dritte Sieg hintereinander. Ins gesicherte Mittelfeld sind somit vorgestoßen: Wenk/Benjamin Mayer-Netwall (2), Pänke/Oliver Naber, Andreas Wenk (2), Sebastian Pänke (2), Dennis Röhlig und Jochen Hädrich. 

3. Kreisklasse: Drei hauchdünne Niederlage im fünften Satz brachten die "Fünfte" um ein besseres Resultat beim SV Gadderbaum IV. So schwächten nur Zoran Tomic (2) und Carsten Becker zu einem 3:8 ab, bei dem das Verliererquartett kurioserweise im Ballverhältnis mit 415:396 vorn lag!

Herbert Tiemann/Kaldenbach und Inken Kaldenbach punkteten für die 6. Mannschaft beim 2:8 gegen den SC Halle III.

Für das 7:7-Remis der "Siebten" beim TuS Hillegossen V sorgten Duda/Herking, Christian Duda, Detlef Konopka, Thomas Grabowski und Harry Herking (2).

Jugend-NRW-Liga: Fast drei Stunden Hochspannung, diverse Einzel über die volle Fünf-Satz-Distanz, einige davon mit nur zwei Zählern Unterschied entschieden - das "Kellerduell" mit dem TuS Wadersloh war vom ersten bis zum letzten Ballwechsel ein echter TT-Krimi. Dabei hatten dank toller Kampfkraft und Nervenstärke das bessere Ende für sich und konnten im neuen Trikot von Mercedes-Beresa einen historischen 8:5-Heimsieg feiern: Schaper/Grust, Nils Schaper (2), Timo Grust (3), Leonhard Winke und Jan Kollmeyer.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html