< Wettkampftermine für das zweite Halbjahr
22.09.2019 18:00 Alter: 22 days
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Fünf Spiele, fünf Siege!


Die sowieso schon exzellente Saisonbilanz vermochte die Tischtennis-Abteilung im zweiten Teil der dritten Meisterschaftswoche weiter auszubauen. In fünf Einsätzen fuhr sie mit fünf Siegen die maximale Punktausbeute ein! Die Berichte:

 

Kreisliga; Die "Erste", obwohl weiter ohne der verletzten Spitzenspieler Nils Schaper, setzte ihre Erfolgsserie auch gegen den VfL Theesen fort und sich damit im verlustpunktfreien Spitzentrio fest. Das in Anbetracht der personellen Lage nicht hoch genug einzuschätzende 9:5 holten Bollweg/Grolle, Winke/Kollmeyer, Mirko Bollweg (2), Alex Grolle (2), Leonhard Winke (2) und Jan Kollmeyer heraus. Der frischgebackene Vize-Kreismeister Timo Grust, der bei den Titelkämpfen mehrere höher eingestufte Akteure - darunter seinen Teamkameraden und Bronzemedaillen-Gewinner Mirko Bollweg - bezwungen hatte, ging dabei sogar noch leer aus. Was die Auftakterfolge wert sind, dürfte sich zeigen, wenn es demnächst zum Tabellenführer TuS Brake II geht.

 

2. Kreisklasse: Ohne ihr Brett 1, Andreas Wenk, hatte die 3. Mannschaft erhebliche Mühe, im Spitzenspiel gegen den VfB Fichte IV ihre "weiße Weste" zu wahren. Es reichte gerade so zu einem 9:7-Heimsieg, schwer erkämpft durch Klusmeyer/Janowitz, Alois Pyka/Kirschner, Rainer Klusmeyer (2), Michael Stieghorst, Kurt Janowitz, Eugen Kirschner (2) und Dennis Röhlig.

Auch die "Vierte" hat als letztes der acht Heeper Teams ihren ersten Sieg unter Dach und Fach gebracht. Der fiel mit 9:2 beim VfL Theesen II zudem überaus deutlich aus. In geschlossen guter Form präsentierten sich: Röhlig/Mayer-Netwall, Beck/Kedziora, Pänke/Naber, Christoph Beck, Sebastian Pänke, Dennis Röhlig, Benjamin Mayer-Netwall, Oliver Naber und Peter Kedziora (je 1).

 

3. Kreisklasse: Während die beiden Spitzenreiter-Quartetts (V. und VII.) pausierten, erkämpften sich die beiden anderen Mannschaften jeweils ein ebenfalls positives Punktekonto. Höchst überraschend das 8:5 der "Sechsten" über den zuvor verlustpunktfreien VfL Oldentrup III. Dafür sorgten Junker/Tiemann, Wack/Nico Radde, Maurice Junker, Vincent Wack (3) und Herbert Tiemann (2).

Die 8. Mannschaft geriet zwar beim SC Halle IV in den Doppeln mit 0:2 ins Hintertreffen. Solo jedoch wendeten Ralf Schnittke (3), Friedel Bansmann, Norbert Jungk (2) und Harry Herking (2) das Blatt zum 8:4-Auswärtssieg.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html