< Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019
06.10.2019 11:00 Alter: 43 days
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Vier von acht Teams weiter ungeschlagen


So langsam wird die Erfolgsserie beinahe unheimlich. Denn auch nach der fünften Woche der TT-Saison 2019/20 sind vier der acht Heeper Mannschaften ungeschlagen. Dass es diesmal in sogar neun Partien lediglich eine einzige Niederlage gab, ist besonders überraschend, hatten doch gerade die ranghöchsten Teams mit teilweise erheblichen Personalproblemen zu kämpfen. Die Berichte:

 

Kreisliga: Mit "bunt zusammengewürfelt" ist die Aufstellung der 1. Mannschaft beim Heimspiel gegen den TuS Jöllenbeck II wohl am zutreffendsten beschrieben. Da vier Mann aus der bisherigen Stammformation fehlten, bestand das Notaufgebot aus Spielern von Kreisliga, 1., 2. und 3. Kreisklasse - und dennoch gelang ein in Anbetracht dieser Voraussetzungen absolut sensationeller 9:2-Sieg, mit dem die weiße Punktweste gewahrt wurde. Ein echtes Kunststück von Schaper/Grolle, Venticinque/Kudszus, Bräutigam/Vincent Wack, Nils Schaper (2), Alex Grolle, Gian-Luca Venticinque, Philip Bräutigam und Philipp Kudszus.

 

1. Kreisklasse: Fast genauso sensationell das Unentschieden der "Zweiten" gegen den Kreisliga-Absteiger TSVE 1890 IV. Zum einen musste das komplette obere Paarkreuz ersetzt werden, zum anderen wuchs der Rückstand schnell auf 0:6 und 1:7 an. Doch dann starteten eine bemerkenswerte Aufholjagd: Grabowski/Bräutigam, Jan Klusmeyer, Tim Grabowski, Philip Bräutigam, Philipp Kudszus, Eugen Kirschner und Christoph Beck (2).

 

2. Kreisklasse: Brett 1, 3 und 4 in Urlaub, der Gast erstmals in Besetbesetzung - und trotzdem festigte die 3. Mannschaft durch ein 9:3 über den TuS Hillegossen IV die Tabellenführung. Dabei entschieden alle fünf Fünf-Satz-Matches für sich: Klusmeyer/Röhlig, Pyka/Grabowski, Rainer Klusmeyer, Alois Pyka, Eugen Kirschner (2; ein Einzel nach 0:2- und 7:10-Rückstand), Christoph Beck, Dennis Röhlig und Michael Grabowski.

Auch die "Vierte" musste ohne drei Stammspieler auskommen, was sie nicht daran hinderte, einen 9:6-Sieg beim ESV Bielefeld IV zu feiern und dadurch den Sicherheitsabstand zum Tabellenkeller auszubauen. Beck/Michael Grabowski, Christoph Beck (2), Benjamin Mayer-Netwall (2), Jochen Hädrich, Vincent Wack (2) und Enrico Venticinque machten diese Überraschung perfekt.

 

3. Kreisklasse: Die 5. Mannschaft wirkt weiter leicht unterfordert. Mit dem mühelosen 8:1 beim SC Halle IV stockten ihre stolze Spitzenreiter-Bilanz auf 8:0 Punkte und 32:2 Spiele auf: Ramsel/Kedziora, Tomic/Carsten Becker, Marc Ramsel (2), Zoran Tomic (2) und Peter Kedziora (2).

Während die "Sechste" dem SV Ubbedissen II zu einem 0:8 gratulieren musste, sammelte die 7. Mannschaft bei ihrem doppelten Einsatz 3:1 Punkte. Ein 8:3 beim Gadderbaumer TV III sicherten Birt/Tiemann, Konstantin Birt (3), Herbert Tiemann, Inken Kaldenbach (2) und Mohamed Kaid. Weil sämtliche vier Fünf-Satz-Duelle an den Gegner gingen, reichte es bei der DJK Blau-Weiß III nur zu einem 7:7 für Birt/Tiemann, Kaldenbach/Ina Böing, Birt (2), Tiemann, Kaldenbach und Böing.

"Mann des Abends" beim 8:5 der 8. Mannschaft als Gast des CVJM Heepen II war Enrico Venticinque, der als Neueinsteiger erstmals siegreich den Tisch verließ - und zwar gleich dreimal! Den Rest besorgten Schnittke/Bansmann, Ralf Schnittke, Friedel Bansmann und Harry Herking (2).


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html