< Seibukan Multi-Lehrgang in Friedrichsdorf
11.10.2019 10:35 Alter: 38 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Lea Wroblowski

Zweite Mannschaft mit herausragendem Saisonstart


Am 28. und 29.09.2019 war es mal wieder so weit. Beim Quirkendörper Spezialisten-Cup konnten unsere Aktiven wieder Alles auf ihrem eigenen Wettkampf geben.
Natürlich wollten alle Schwimmer ihren Verein im besten Licht repräsentieren und konnten dies mit neuen Bestleistungen und einigen Medaillen auch tun. Es war nicht nur der erste Wettkampf der Saison, sondern gleichzeitig der erste mit einer neuen Besetzung der 2. Mannschaft. Dementsprechend waren alle Trainer gespannt, was die neuen Schwimmer für Leistungen bringen würden.
Dabei haben sie deutlich bewiesen, dass sie etwas draufhaben und Kampfgeist in ihnen steckt. Viele der neuen Kinder wie Aileen Bökenbrink (2007), Frida Wiegelmann (2007), Lisa Schwarz (2007), Malina Harbig(2007), Sasha Sophie Eichwald (2007), Vanina Müller (2007), Chris Joel Bergstresser (2006), Patrick Korell (2006) und Sebastian Laubenstein (2006) konnten sich auf einzelnen Strecken um viele Sekunden verbessern.
Dabei ist besonders Ailinee Bökenbrink (2007) herausgestochen, die auf den 100m Lagen eine 1:25,70 Min schwamm und sich somit gleich um zehn Sekunden verbessert hat und verdient den 2. Platz damit erzielte. Des Weiteren hat sich auch Sebastian Laubenstein (2006) durch ein regelmäßiges Training auf den 200m Rücken die Goldmedaille holen können.
Aber auch unsere „alt-eingesessenen“ Schwimmer der 2. Mannschaft konnten an diesem Wochenende mit sehr guten Leistungen zeigen was in ihnen steckt. Besonders Liv Olderdißen (2006) konnte sich in ihrer ersten Lage auf den 200m Brust um 8 Sekunden verbessern und sich mit einer Zeit von 3:22,0 min die Goldmedaille erkämpfen. Auch Maya Sohrmann (2005) und Brit Olderdißen (2004) konnten sich in ihren Lagen durchsetzen und Medaillen erzielen.
Bei den Jungs konnten sich Colin Laube (2006) und Hendrik Sonneck (2005) durchsetzen und ihre Bestzeiten noch etwas steigern. Colin Laube (2006) hat sich auf den 200m Lagen gleich um 8 Sekunden verbessert und sich damit eine Goldmedaille geholt. Hendrik Sonneck (2005) ist auf 200m Rücken 2:53,24 Min geschwommen, womit er sich die Silbermedaille verdiente.
Wir  sind alle sehr auf die kommenden Wettkämpfe gespannt und sind planen weitere Bestleistungen zu erzielen.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html